Test: Braun VitalScan 1 Blutdruckmessgerät Test

Braun Vitalscan 1 Test

[Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.]

Egal, ob Hobby- oder im Profibereich, immer mehr Sportler neigen dazu, penibel Leistungsdaten zu erheben. Das Tracking von Kraftwerten, Nährstoffzufuhr oder zurückgelegter Laufstrecke gehört inzwischen in Athletenkreisen genauso zum guten Ton wie das Messen des Körpergewichts samt Körperfettanteil.

Dabei wird häufig jedoch ein extrem wichtiger Wert missachtet – der Blutdruck. Grund genug also unsere Testsektion zu erweitern und ein Blutdruckmessgerät genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier ist unser Testbericht zum Braun VitalScan 1 Blutdruckmessgerät.

Bevor wir uns jedoch dem eigentlichen Test widmen, wird zuerst noch auf ein paar grundsätzliche Begrifflichkeiten näher eingegangen. So wird zuerst erläutert, was man eigentlich unter Blutdruck versteht und warum es wichtig ist, diesen im Auge zu behalten.

Was ist Blutdruck eigentlich?

Die Blutgefäße des Körpers bilden ein weit verzweigtes flexibles System, in welchem das gesamte Blut kreist. Der Blutdruck ist für den menschlichen Kreislauf lebenswichtig. Blut fließt durch den menschlichen Körper und liefert Organen und Zellen sauerstoff- und nährstoffreiches Blut.

Der Blutkreislauf im Körper ist ständig in Bewegung. Das Blut fließt jedoch nicht gleichmäßig, sondern wird stoßweise durch den Körper gepumpt. Den Rhythmus gibt dabei unser Herzschlag vor. Wie hoch der letztendliche Blutdruck ist, wird durch die Kraft des Herzens, den Widerstand in den arteriellen Blutgefäßen und von weiteren Regelsystemen beeinflusst.

Der Blutdruck ist der in den Gefäßen und Herzkammern gemessene arterielle Druck.

Warum sollte man den Blutdruck messen?

In akuten Stresssituationen ist es völlig normal und sogar lebensnotwendig, dass der Blutdruck steigt. Er passt sich auf die Anforderungen von unterschiedlichen Alltagssituationen an. Stress oder körperliche Arbeit treiben das Herz zu mehr Leistung an. Muskeln werden stärker durchblutet und besser mit Sauerstoff versorgt – der Blutdruck steigt. Entspannt man sich dagegen, sinkt der Blutdruck.

Rund 35 Millionen Menschen in Deutschland leiden an der Volkskrankheit Bluthochdruck (Hypertonie). Die Hälfte der Betroffenen begibt sich trotz des Gesundheitsproblems nicht in Behandlung, was das Risiko von Folgeschäden zusätzlich steigert. Diverse Risikofaktoren wie Übergewicht, Rauchen, Stress und Alkoholkonsum gelten als Auslöser der Krankheit.

Bei steigendem Blutdruck verengen sich die Arterien und es kann nur noch schwer Blut zu den Organen transportiert werden. Bei zunehmender Verengung kann es passieren, dass kein oder kaum noch Blut an die lebenswichtigen Organe gelangt, was einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zur Folge haben kann. Besonders schwerwiegend ist dabei, dass Bluthochdruck lange Zeit weder Schmerzen noch andere Symptome verursacht, was ihm den Ruf des „stillen Killers“ eingebracht hat. Ärzte empfehlen deshalb in regelmäßigen Abständen den Blutdruck zu messen.

Wie wird der Blutdruck gemessen?

Um den Blutdruck messen zu können werden hauptsächlich zwei Werte benötigt: Der systolische Druck (oberer Messwert) und der diastolische Druck (unterer Messwert). Ersterer misst die Druckwelle, welche auch als Pulsschlag fühlbar ist. Diese Ausströmungsphase wird auch als Systole bezeichnet. Während dieser Phase, zieht sich das Herz zusammen und das Blut wird in den Körper- und Lungenkreislauf gepumpt. Wenn sich das Herz wieder entspannt, wird dieses mit neuem Blut gefüllt. Diese Zeitspanne wird als Diastole bezeichnet. Der Druck, den die Arterien aufrechterhalten während das Blut wieder in das Herz fließt, nennt man diastolischer Druckwert.

Dieser Wert wird mit der Einheit Millimeter(mm) Quecksilber (Hg) gemessen. Der Normalwert während der Ausströmungsphase des Blutes liegt zwischen 110 und 129 mmHg und bei der Entspannungsphase zwischen 70 und 84 mmHg. Der Blutdruck wird zum Beispiel mit 120/80 mmHg (sprich: 120 zu 80) angegeben. Dabei bedeutet ein Druck von z.B. 120 mmHg, dass der Druck des Blutes Quecksilber in einem Rohr um 120 mm anheben würde.

Die Europäische Gesellschaft für Hypertonie empfiehlt für gesunde Erwachsene einen Zielblutdruck unter 140/90 mmHg. Bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus, vorhergehendem Schlaganfall oder chronischen Nierenerkrankungen wird ein Zielblutdruck von 130/85 mmHg oder darunter empfohlen

Braun VitalScan 1 Vorstellung

Soviel zur Theorie – Zeit, das Blutdruckmessgerät genauer vorzustellen.

Braun VitalScan 1 Blutdruckmessgerät

Alle Funktionen im Überblick

  • Blutdruckmessgerät mit Handgelenksmanschette
  • 10 Speicherplätze
  • Präzise Messung / ESH Validierung
  • Ergonomisches, modernes Design mit großen Bedienelementen und leicht ablesbarer LCD-Anzeige
  • Universalmanschettengröße 13,5 – 21,5 cm
  • Vollautomatisches, leicht zu benutzendes Handgelenks-Blutdruckmessgerät
  • Batteriestandsanzeige
  • Aufbewarungstasche
Braun VitalScan 1 Manschette

Mit einem Preis von rund 25 Euro ist das Braun VitalScan 1 Blutdruckmessgerät im unteren Preissegment angesiedelt. Es handelt sich folglich um ein Einsteigergerät. Der Test erfolgt dabei direkt am Handgelenk, ein umständliches Ärmelhochkrempeln ist nicht nötig. Gleichzeitig befindet sich auf dem Gerät eine bebilderte Kurzanleitung, so dass auch ungeübte Personen die korrekte Armposition einnehmen und spielend leicht ihren Blutdruck messen können.

[orbit_icon_content type=“fontawesome“ icon_fontawesome=“fa fa-heartbeat“ icon_color=“#ffffff“ icon_bg_color=“#d33333″]

Handhabung & Benutzung

Die Blutdruckmessung mit dem Braun VitalScan 1 gestaltet sich denkbar einfach und wird direkt auf dem Display in Bildform dargestellt. Bevor man das Gerät an das Handgelenk legt, sollte man eine Pause von ca. fünf Minuten einlegen. Am besten ist es, sich hinusetzen und jegliche Anstrengung zu vermeiden, da ansonsten das Ergebnis verfälscht werden könnte. Außerdem sollte das Gerät weder zu locker noch zu fest befestigt werden, da die Ergebnisse auch davon beeinträchtigt werden könnten. Zudem sollte beachtet werden, die Manschette in Herzhöhe gehalten werden. Generell kann der Blutdruck sowohl am rechten als auch am linken Arm gemessen werden. Idealerweise sollte der Blutdruck jedoch immer an dem Arm bestimmt werden, an dem er höher ist. Um dies herauszufinden, sollten man bei den ersten Messungen den Blutdruck immer am rechten und am linken Arm messen. Sollte man dabei feststellen, dass die Werte an einem Arm höher ausfallen als am anderen, so sollte bei zukünftigen Messungen immer diesen Arm genutzt werden. Um den Blutdruck aussagekräftig beurteilen zu können, sind immer die höheren Werte entscheidend.

Idealerweise sollten man den Blutdruck direkt am Morgen messen.  Hohe Blutdruckwerte am Morgen gelten als besonders gefährlich. Das morgendliche Messen ist vor allem für Sportler wichtig, die blutdrucksenkende Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente zu sich nehmen. Die Messung sollte deshalb immer vor der Einnahme etwaiger Substanzen erfolgen.

Da der Blutdruck im Laufe des Tages Schwankungen ausgesetzt ist, empfiehlt es sich jedoch zumindest zu Beginn der Messung, den Blutdruck zu verschiedenen Tageszeitpunkten zu bestimmen. So kann herausgefunden, wann die Blutdruckwerte am höchsten sind.[/orbit_icon_content]

Braun Healthy Heart App

Braun Healthy Heart App

Sowohl für iOS als auch Android bietet Braun eine App, um einen Überblick über die Messwerte zu behalten.

Braun Healthy Heart App 1
Braun Healthy Heart App 2
Braun Healthy Heart App 3

Das Protokollieren der eigenen Werte ist für viele eine lästige Arbeit. Abhilfe schafft hierbei die kostenlose „Healthy Heart“ App von Braun. Diverse Funktionen unterstützen einen dabei, seine Herz-Kreislauf-Gesundheit bequem zu überwachen. Ampelfarben helfen Nutzern dabei, ihre gemessenen Werte zu interpretieren. Falls dauerhaft Grenzwerte überschritten werden, warnt die App den Nutzer und rät zum Arztbesuch. Die gemessenen Werte werden anhand eines Baumes visualisiert, um den Benutzer dazu zu ermutigen, am Ball zu bleiben und seinen Blutdruck regelmäßig zu überprüfen.

[orbit_icon_box type=“fontawesome“ icon_fontawesome=“fa fa-thumbs-up“ icon_size=“fa-3x“ box_bg_color=“#ffffff“ icon_color=“#ffffff“ icon_bg_color=“#81d742″]
  • Günstiger Preis
  • Einfache Handhabung
  • ESH-geprüft
[/orbit_icon_box]
[orbit_icon_box type=“fontawesome“ icon_fontawesome=“fa fa-thumbs-down“ icon_size=“fa-3x“ box_bg_color=“#ffffff“ icon_color=“#ffffff“ icon_bg_color=“#dd3333″]
  • Nur 10 Speicherplätze
[/orbit_icon_box]
2 Kommentare
  1. view website 3 Wochen vorher

    … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Find More Infos here|There you can find 78945 additional Infos|Infos on that Topic: nxtfit.de/braun-vitalscan-1-blutdruckmessgeraet-im-test […]

  2. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|There you will find 54980 additional Informations|Infos on that Topic: nxtfit.de/braun-vitalscan-1-blutdruckmessgeraet-im-test […]

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

© 2017 NXTFIT - ein Pixeltaucher Projekt

oder

Log in with your credentials

oder    

Forgot your details?

oder

Create Account