Sinn und Unsinn einer Low-Carb-Ernährung

Low-Carb

Kohlenhydrate – Fluch oder Segen?

Kohlenhydrate – man findet sie in Nudeln, Reis und Brötchen. Einerseits sind sie unersetzliche Energielieferanten des Körpers, andererseits sollen sie aber zu Krankheiten führen. Eine große Menge Zucker und Stärke in der modernen Nahrung kann die Bauchspeicheldrüse zu chronisch verstärkter Insulinausschüttung anregen. Das begünstigt die Einlagerung von Fett in den Zellen, erschwert dessen Abbau und sorgt darüber hinaus für Heißhunger. Im schlimmsten Fall kann daraus eine „Insulinresistenz“ (Vorstufe von Diabetes) entwickeln, bei der das Hormon im Körper nicht mehr richtig wirkt. Mit einem Ernährungsplan, der weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichtet, versuchen deshalb viele Menschen, sich vor Übergewicht und anderen Risiken zu schützen. Gleichzeitig wird vermehrt Protein zugeführt, um den Muskelabbau zu verhindern und die Fettverbrennung zu steigern. Aber auch Fett selbst wird bei dieser Ernährungsform vermehrt zu sich genommen.

 

Gefahren einer Low-Carb-Diät

Tatsächlich führt die Reduktion von Kohlenhydraten zur Beruhigung der Bauchspeicheldrüse und somit zum Fettabbau. Jedoch überschwemmt die Zufuhr von tierischem Eiweiß bei dieser Ernährungsform den Körper mit Harnsäure und Arachidonsäure. Das führt zu Übersäuerung und eventuell sogar zu entzündlichen Prozessen im Körper. Ebenfalls können langfristig Nierenschäden auftreten. Darüber hinaus, haben Studien gezeigt, dass der weitestgehende Verzicht auf Kohlenhydrate zu schlechter Laune führen kann. Kohlenhydrate helfen nämlich, die Produktion von Serotonin zu stimulieren. Dieser Stoff wirkt wie ein natürliches Beruhigungsmittel und hebt die Stimmung. Ebenfalls erhöht sich durch diese Art der Ernährung das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Um Gewicht abzunehmen, kann eine kurzfristige Diät (4 – 6 Wochen) also zu annehmbaren Initialerfolgen führen. Langfristig riskiert man allerdings gesundheitliche Folgen wie Rheuma, Gicht oder Allergien. Für andere Zwecke (z.B. Muskelaufbau) empfehlen sich ohnehin andere Ernährungsarten.

 

Welche Erfahrungen hast Du mit einer Low-Carb-Ernährungsweise gemacht und welche Alternativen emfpielhst Du? Teil es uns mit!

0 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

© 2018 NXTFIT - ein Pixeltaucher Projekt

oder

Log in with your credentials

oder    

Forgot your details?

oder

Create Account