Sport trotz Erkältung: Ein absolutes No-Go?

Sport trotz Erkältung

Durchschnittlich leidet jeder Deutsche viermal im Jahr an einer Erkältung. Vor allem zur Winterzeit wird in Fitnessforen fast tägliche die Frage gestellt, ob man trotz Krankheit trainieren darf.

Dieser Artikel zeigt, wieso man selbst bei leichten Erkältungen seinen Körper schonen und dem Fitnessstudio fernbleiben sollte.

Dem Körper eine Pause gönnen

Nach der Einnahme von Medikamenten fühlt man sich zwar schnell besser. Leider ist dies kein Indiz dafür, dass man seine Erkältung erfolgreich auskuriert hat. Symptome werden lediglich unterdrückt, der Körper ist jedoch noch geschwächt und die Erkrankung ist nach wie vor akut.

Dadurch besteht die Gefahr, andere Trainierende anzustecken, was allein schon als eigenes Argument gegen das Training während einer Erkältung spricht. Schließlich will man sich nicht selbst anstecken, nur weil andere Sportler krank trainieren.

Gesundheitliche Risiken

Das Training während einer Erkrankung kann vor allem langfristige Spätfolgen haben. So muss das Herz mehr Blut und Sauerstoff durch den Körper pumpen, wenn man ihn belastet, obwohl er nicht vollständig belastbar ist. Dies hat zur Folge, dass das Immunsystem zusätzlich angegriffen und geschwächt wird. So kann es sein, dass man den Infekt verschleppt, was dem Körper schlimme Schäden zufügen kann. So treten häufig Sekundärinfektionen auf, die schlimmere Krankheitsverläufe nach sich ziehen als die ursprüngliche Erkrankung.

Die häufigsten Verursacher einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis) sind ganz normale Erkältungsviren. Im schlimmsten Fall können so bleibende Schäden auftreten, die unter Umständen lebensbedrohlich werden. Deshalb sollte man selbst bei leichtem Schnupfen lieber eine kurze Trainingspause einlegen und keine unnötigen Risiken eingehen.

Wiedereinstieg ins Training

Nachdem man mindestens zwei Tage medikamentenfrei ist, kann man wieder mit dem Fitnesstraining beginnen. Anfangs sollte man jedoch beachten, nicht mit voller Belastung zu trainieren. Man muss sich erst langsam wieder ans Training gewöhnen, da sonst die Gefahr eines Rückfalls besteht. Wenn man sich nicht sicher ist, ob es ungefährlich ist, wieder zu trainieren, sollte man ärztliche Beratung aufsuchen, um unnötige Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Dem Körper eine Entspannungspause gönnen

Hobbysportler können ruhig ein paar trainingsfreie Tage einlegen ohne sich großartig Sorgen machen zu müssen, viel Muskelmasse abzubauen. Während man sich auskuriert, sollte man – sofern gesundheitlich möglich – auf eine proteinreiche Ernährung achten um katabolen Effekten entgegenzuwirken.

Tipps, um sich vor allem in der kalten Jahreszeit zu schützen gibt es hier.

Wie sieht es bei Dir aus? Hast du schon einmal krank trainiert und wie erging es Dir dabei? Teil es uns in den Kommentaren mit!

0 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

© 2016 NXTFIT - ein Pixeltaucher Projekt

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account