Schultern – die besten Übungen für Kanonenkugeln-Schultern

Schultern Übungen

Sitzendes Kurzhantel-Schulterdrücken

Sitzendes Kurzhantel-Schulterdrücken, ist die optimale Übung, um das Schultertraining zu beginnen. Sie trainiert sowohl, die vordere, seitliche nund hintere Schultermuskulatur. Durch die Ausführung im Sitzen (leicht angeschrägte Bank) wird gewährleistet, dass man keinen Schwung aus anderen Körperpartien holt. So können die Schultern isoliert trainiert werden. Bei der Ausführung sollte beachtet werden, dass man die Arme soweit senkt, dass ein rechter Winkel zwischen Oberarmen und Rumpf gebildet wird. Ebenso sollten bei der Drückbewegung die Arme nicht komplett ausgestreckt werden.

Kurzhantel-Seitheben

Seitheben trainiert vor allem die seitliche Schultermuskulatur. Da die Übung im Stehen ausgeführt wird, sollte der Rücken durchgestreckt sein, damit man nicht Schwung aus anderen Körperpartien holt.

Butterfly Reverse

Reverse Butterflies werden an der Maschine ausgeführt, an denen man auch normale Fliegende machen kann. Butterfly Reverse trainiert vor allem die hintere Schulterpartie.

Sitzendes Langhantel-Schulterdrücken an der Smith-Machine aka Frontdrücken

Langhantel-Schulterdrücken an der Maschine eignet sich am besten zum Ende des Trainings hin. Durch die unterstütze Ausführung kann man den Muskel gezielt isolieren und das Letzte abverlangen, ohne an Verletzungen denken zu müssen. So kann ein optimaler Wachstumsreiz ausgelöst werden.

Hast Du einen Geheimtipp oder eine spezielle Lieblingsübung für die Schultern? Lass es uns wissen!

© 2019 NXTFIT - ein Pixeltaucher Projekt